Nach umfassender Restaurierung wieder ausgestellt: Bildnis der Fanny Janauschek

Bildnis des einstigen grossen frankfurter bühnenstars zurück in den galerieräumen des städel Museums – Damengesellschaft des städelschen Museums-Vereins förderte Restaurierung

Gesamte Pressemappe herunterladen

Pressetext

Ab sofort können Besucherinnen und Besucher das Bildnis der Schauspielerin Fanny Janauschek von Arnold Böcklin (1827–1901) aus dem Jahr 1861 wieder in der Abteilung Kunst der Moderne im Städel Museum bewundern. Das lebensgroße Porträt zeigt eine der bekanntesten Frankfurter Schauspielerinnen des 19. Jahrhunderts: Fanny Janauschek (1828–1904), die viele Jahre am Schauspielhaus der Stadt engagiert war. Die umfassende Restaurierung des Gemäldes konnte in den letzten vier Jahren überraschende Details im Kleid der Schauspielerin freilegen und macht die vom Maler beabsichtigte Farbwirkung des Porträts wieder erlebbar. Es wurden hierfür Maßnahmen vorangegangener Restaurierungen sowie alterungsbedingt nachgedunkelte Firnisschichten restauratorisch bearbeitet: Übermalungen und Retuschen wurden von der Gemäldeoberfläche abgetragen, da sie die originale Farbwirkung des Gemäldes nicht länger wiedergaben. Gefördert wurde die aufwendige Restaurierung durch die Damengesellschaft des Städelschen Museums-Vereins. Das besondere Engagement umfasste nicht nur die Restaurierung und Konservierung des Werks, sondern auch den Ankauf eines Architekturrahmens, der wie das Gemälde auf die Mitte des 19. Jahrhunderts datiert werden kann und der Schauspielerin in Zukunft zu einem würdigen Auftritt verhilft.

Die komplette Presseinformation finden Sie hier als PDF zum Download.


Pressebilder

Arnold Böcklin (1827–1901)
Bildnis der Schauspielerin Fanny Janauschek, 1861
Öl auf Leinwand
180 × 104,3 cm
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e. V.

Arnold Böcklin, Bildnis der Schauspielerin Fanny Janauschek, 1861

Johann Philipp Hoff, Porträt von Fanny Janauschek, 1860, Fotografie © Städel Museum

Johann Philipp Hoff, Porträt von Fanny Janauschek, 1860

Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht Fanny Janauschek

Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht Fanny Janauschek
Gesamte Pressemappe herunterladen

Service


Kontakt

Pamela Rohde

Leitung Presse und Onlinekommunikation
rohde@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-170

Jannikhe Möller

Pressereferentin
moeller@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-195

Franziska von Plocki

Pressereferentin
plocki@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-268

Susanne Hafner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hafner@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-212

Kontakte

Presseverteiler

Erhalten Sie rechtzeitig alle Presseinformationen zu unseren Ausstellungen, Projekten und Veranstaltungen.

Anmelden
Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.