Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts

1. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021
Ausstellungshalle der Graphischen Sammlung

Gesamte Pressemappe herunterladen

Pressetext

Mit annähernd 600 Blättern verfügt das Städel Museum über eine der umfangreichsten Sammlungen niederländischer Zeichnungen des 18. Jahrhunderts außerhalb der Niederlande und Belgiens. Diesem wertvollen Bestand widmet das Städel vom 1. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021 eine eigene Ausstellung. Präsentiert werden 81 repräsentative Zeichnungen von heute kaum mehr bekannten, in ihrer Zeit aber oft sehr erfolgreichen Künstlern. Sie veranschaulichen exemplarisch die Struktur des Sammlungsbestands, das inhaltliche Spektrum und die künstlerische Qualität. Die häufig bildmäßig vollendeten, oft auch farbigen Handzeichnungen bedienten die Schaulust der aufgeklärten Bürgerinnen und Bürger des 18. Jahrhunderts und ihr Bedürfnis nach Austausch und Information. Mit anderen Kunstinteressierten wurde eine Gesprächskultur über Bilder durch das gemeinsame Betrachten der Zeichnungen gepflegt.

Die komplette Presseinformation finden Sie hier als PDF zum Download.


Pressebilder

Aert Schouman (1710–1792)
Eine Spitzschwanz-Paradieswitwe und ein Dominikanerkardinal
Aquarell und Deckfarben über schwarzer Kreide auf Büttenpapier
370 × 252 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – U. Edelmann

Aert Schouman, Eine Spitzschwanz-Paradieswitwe und ein Dominikanerkardinal

Herman Henstenburgh (1667–1726)
Blumengebinde, 1700
Wasser- und Deckfarben auf Pergament
340 × 286 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – U. Edelmann

Herman Henstenburgh, Blumengebinde, 1700

Jan van Huysum (1682–1749)
Eine Krabbe
Wasserfarben und Grafit auf Büttenpapier, vor 1749
183 × 294 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum

Jan van Huysum, Eine Krabbe, 18. Jahrhundert

Cornelis Troost (1696 –1750)
Parkansicht mit zwei jungen Damen neben einer Herkulesstatue, nach 1737
Gouache, auf Büttenpapier
248 × 358 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – U. Edelmann

Cornelis Troost, Parkansicht mit zwei jungen Damen neben einer Herkulesstatue, nach 1737

Jacob de Wit (1695–1754)
Deckenentwurf: Flora und Zephyr, um 1725
Feder in Grau und Pinsel in Wasserfarben, über schwarzem Stift, auf Büttenpapier
230 × 350 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum

Jacob de Wit, Deckenentwurf: Flora und Zephyr, um 1725

Johannes Huibert Prins (1757–1806)
Ansicht einer niederländischen Stadt, 1790
Wasser- und Deckfarben, auf Velinpapier
405 × 539 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum

Johannes Huibert Prins, Ansicht einer niederländischen Stadt, 1790

Hendrik Kobell (1751–1779)
Eine Antwerpener Pleit und andere Schiffe zwischen Noord-Beveland und Wolphaartsdijk, 1775
Wasser- und Deckfarben, über schwarzem Stift, auf Büttenpapier
360 × 534 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum

Hendrik Kobell, Eine Antwerpener Pleit und andere Schiffe zwischen Noord-Beveland und Wolphaartsdijk, 1775

Aert Schouman (1710–1792)
Ein Rosalöffler (Platalea ajaja), um 1760–1780
Wasserfarben, über schwarzem Stift, auf Büttenpapier
251 × 375 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – U. Edelmann

Aert Schouman, Ein Rosalöffler (Platalea ajaja), um 1760–1780

Cornelis Pronk (1691–1759)
Der Binnenhof in Den Haag, nach 1741
Pinsel in Grau, über Bleigriffel (?),auf zart hellbraun getöntem Büttenpapier
282 × 453 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum

Cornelis Pronk, Der Binnenhof in Den Haag, nach 1741

Johannes Pieter de Frey (1770–1834) nach Johannes Verspronck
Bildnis einer Frau im Sessel, um 1790–1800
Wasserfarben, über schwarzem Stift, auf Büttenpapier
468 × 357 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum

Johannes Pieter de Frey, Bildnis einer Frau im Sessel, um 1790–1800

Jacob Cats (1741–1799)
Landschaft mit Burg im Schnee (Der Winter), 1788
155 mm (Durchmesser)
Wasserfarben auf Büttenpapier
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum

Jacob Cats, Landschaft mit Burg im Schnee (Der Winter), 1788

Ausstellungsansicht "Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts"
Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts

Ausstellungsansicht "Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts"
Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts

Ausstellungsansicht "Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts"
Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts

Ausstellungsansicht "Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts"
Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts

Ausstellungsansicht "Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts"
Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts

Ausstellungsansicht "Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts"
Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts

Ausstellungsansicht "Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts"
Foto: Städel Museum - Norbert Miguletz

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts
Gesamte Pressemappe herunterladen

Service


Kontakt

Pamela Rohde

Leitung Presse und Onlinekommunikation
rohde@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-170

Jannikhe Möller

Pressereferentin
und Bewegtbild
moeller@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-195

Franziska von Plocki

Pressereferentin
plocki@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-268

Susanne Hafner

Presse und Onlinekommunikation
hafner@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-212

Kontakte

Presseverteiler

Erhalten Sie rechtzeitig alle Presseinformationen zu unseren Ausstellungen, Projekten und Veranstaltungen.

Anmelden

Termine

29.9.2020, 11.00 Uhr
Pressevorbesichtigung „Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts“
Online Akkreditierung
Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.