Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online

Städel Museum entwickelt in Zusammenarbeit mit National Gallery of Canada, Ottawa, Digitorial® zu „Nennt mich Rembrandt! Durchbruch in Amsterdam"

Gesamte Pressemappe herunterladen

Pressetext

Mit dem bevorstehenden Start der großen Rembrandt-Ausstellung in der National Gallery of Canada geht das vom Städel Museum entwickelte Digitorial® live. Ab sofort stellt das multimediale Vorbereitungsangebot unter rembrandt.staedelmuseum.de Hintergründe zu ausgewählten Themen der Ausstellung bereit. Die internationale Ausstellungskooperation wird ab dem 14. Mai 2021 in der National Gallery of Canada in Ottawa und ab dem 6. Oktober 2021 unter dem Titel „Nennt mich Rembrandt! Durchbruch in Amsterdam“ im Städel Museum in Frankfurt präsentiert.

Die komplette Presseinformation finden Sie hier als PDF zum Download.


Pressebilder

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online
Foto: Städel Museum

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online
Foto: Städel Museum

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online
Foto: Städel Museum

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online
Foto: Städel Museum

Das Digitorial® zur Rembrandt-Ausstellung geht online

Rembrandt Harmensz van Rijn (1606–1669)
Selbstbildnis mit Samtbarett und einem Mantel mit Pelzkragen,1634
Eichenholz, 58,4 × 47,7 cm
Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie
Foto: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie - Christoph Schmidt

Rembrandt Harmensz van Rijn, Selbstbildnis mit Samtbarett und einem Mantel mit Pelzkragen, 1634

Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669)
Tronie eines Mannes mit Federbarett, um 1635–1640
Öl auf Holz, 62,5 × 47 cm
Mauritshuis, Den Haag
Foto: Mauritshuis, Den Haag

Rembrandt Harmensz. van Rijn, Tronie eines Mannes mit Federbarett, um 1635–1640

Ferdinand Bol (1616–1680)
Selbstbildnis, um 1647
Öl auf Leinwand, 97,5 × 77,5 cm
Michele and Donald D’Amour Museum of Fine Arts, Springfield, The James Philip Gray Collection
Foto: David Stansbury - The James Phillip Gray Collection

Ferdinand Bol, Selbstbildnis, um 1647

Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669)
Landschaft mit Steinbrücke, um 1638
Öl auf Holz, 29,5 × 42,5 cm
Rijksmuseum, Amsterdam, erworben mit Unterstützung der Vereniging Rembrandt und A. Bredius, Amsterdam
Foto: Rijksmuseum, Amsterdam

Rembrandt Harmensz. van Rijn, Landschaft mit Steinbrücke, um 1638

Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669)
Judith am Bankett des Holofernes, 1634
Öl auf Leinwand, 143 × 154,7 cm
Museo Nacional del Prado, Madrid
Foto: Museo Nacional del Prado, Madrid

Rembrandt Harmensz. van Rijn, Judith am Bankett des Holofernes, 1634

Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669)
Die Blendung Simsons, 1636
Öl auf Leinwand, 206 × 276 cm
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum - U. Edelmann

Rembrandt Harmensz. van Rijn, Die Blendung Simsons, 1636
Gesamte Pressemappe herunterladen

Service


Kontakt

Pamela Rohde

Leitung Presse und Onlinekommunikation
rohde@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-170

Jannikhe Möller

Stellvertretende Leitung Presse
und Bewegtbild
moeller@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-195

Susanne Hafner

Referentin Presse und Onlinekommunikation
hafner@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-212

Kontakte

Presseverteiler

Erhalten Sie rechtzeitig alle Presseinformationen zu unseren Ausstellungen, Projekten und Veranstaltungen.

Anmelden
Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.