Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois

6. APRIL BIS 17. JULI 2022

Ausstellungshalle der Graphischen Sammlung

Gesamte Pressemappe herunterladen

Pressetext

Presseinformation

Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois
6. APRIL BIS 17. JULI 2022

Ausstellungshalle der Graphischen Sammlung

Nach mehr als 25 Jahren widmet das Städel Museum der US-amerikanischen Kunst auf Papier von 1945 bis heute wieder eine Ausstellung. Vom 6. April bis 17. Juli 2022 werden rund 50 herausragende Druckgrafiken, Zeichnungen und Multiples etwa von Louise Bourgeois, Chuck Close, Jim Dine, Jasper Johns, Bruce Nauman, Jackson Pollock, Larry Rivers, Kiki Smith oder Kara Walker präsentiert, die das Thema des Menschseins verhandeln.

Die US-amerikanische Kunst der letzten achtzig Jahre ist voller Grenzüberschreitungen und Widersprüche. Sie ist so unkonventionell wie vielgestaltig: Abstrakter Expressionismus, Pop Art, Konzeptkunst, Minimal und Performance Art – in relativ kurzer Zeit entwickelten sich nach 1945 in New York und (später) an der Westküste verschiedene, teils gegensätzliche ästhetische Konzepte. Künstlerinnen und Künstler wählten Medium und Material frei und strategisch – je nach der Aussage, die sie treffen wollten. Der Druckgrafik kam dabei eine Schlüsselrolle zu. Als Labor formaler wie inhaltlicher Experimente erschloss sie Künstlerinnen und Künstlern neue Wege. Hand in Hand ging dies seit den 1960er-Jahren mit der Gründung neuer Druck- und Papierwerkstätten. In enger Zusammenarbeit entstanden dort Drucke und vervielfältigte Objekte von ausgeklügelter technischer Raffinesse, oft in selbstbewusst großem Format. Als „Graphic Boom“ ging diese druckgrafische Revolution in die Kunstgeschichte ein.

Geprägt von immer neuen politischen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Umbrüchen und Krisen verhandeln dabei viele Werke die Frage nach der menschlichen Existenz. An die Stelle einer naturgemäßen Darstellung der menschlichen Figur tritt das zeichenhaft Abstrahierte, das Fragment, der Abdruck, auch die Leerstelle. Menschliche Wahrnehmung und Erfahrung wird als ausschnitthaft reflektiert und Sprache als Instrument zur Beschreibung der Welt beleuchtet.

Den kompletten Pressetext können Sie hier als PDF herunterladen.


Pressebilder

Jackson Pollock (1912–1956)
Figur, 1948
Emaillefarbe auf handgeschöpftem Velinpapier
785 × 575 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main; Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
© Pollock-Krasner Foundation / VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Jackson Pollock, Figur, 1948

Louise Bourgeois (1911–2010)
Sainte Sébastienne, 1992
Kaltnadel auf Velinpapier
2. Version, IV. Zustand (von IV)
1220 × 941 mm (Blatt), 985 × 782 mm (Platte)
Ex. 37/50
Städel Museum, Frankfurt am Main
© The Easton Foundation / VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Louise Bourgeois, Sainte Sébastienne, 1992

Larry Rivers (1923–2002)
Eliza, 1968
Bleistift und Neonfolie auf Velinpapier, teils auf Holz oder Metallfolie montiert, auf Karton, auf Holz, unter transparentem Kunststoff
390 × 501 × 60 mm
Städel Museum, Frankfurt am Main; Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Larry Rivers, Eliza, 1968

Kiki Smith (*1954)
Ohne Titel (Hair), 1990
Lithografie in Schwarz über Schwarzbraun auf Japanpapier
915 × 910 mm (Blatt)
Ex. 22/54
Städel Museum, Frankfurt am Main
© Kiki Smith & Universal
Limited Art Editions, courtesy Pace Gallery

Kiki Smith, Ohne Titel (Hair), 1990

Bruce Nauman (*1941)
Studien für Hologramme
(1) gekniffene Lippen
1970
Siebdruck in Gelb über Schwarz auf Kromekote-Papier
661 × 661 mm (Blatt), 518 × 661 mm (Druck)
Ex. 137/150
Städel Museum, Frankfurt am Main
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Bruce Nauman,Studien für Hologramme, (1) gekniffene Lippen, 1970

Jim Dine (*1935)
Silhouette schwarze Stiefel auf braunem Papier, 1972
Lithografie auf Packpapier
761 × 558 mm (Blatt)
Ex. 93/100
Städel Museum, Frankfurt am Main
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Jim Dine, Silhouette schwarze Stiefel auf braunem Papier, 1972

Chuck Close (1940–2021)
Selbstporträt, 1999
Reliefdruck von lasergeschnittener Acrylplatte auf Japanpapier
999 × 754 mm (Blatt), 975 × 750 mm (Platte)
Ex. 7/99
Städel Museum, Frankfurt am Main
© Chuck Close, courtesy Pace Gallery

Chuck Close, Selbstporträt, 1999

Robert Longo (*1953)
Jules, 1982/83
Lithografie in Schwarz und Grau mit Prägedruck auf Velinpapier
933 × 532 mm (Blatt), 762 × 381 mm (Platte)
Städel Museum, Frankfurt am Main
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Robert Longo, Jules, 1982/83

Kara Walker (*1969)
Keine Welt
Aus der Folge „Ein unbevölkertes Land in unbekannten Gewässern“
2010
Aquatinta, Zuckeraussprengverfahren, Spitbite und Kaltnadel auf Velinpapier
768 × 1007 mm (Blatt), 606 × 905 mm (Platte)
Ex. 28/30
Städel Museum, Frankfurt am Main; Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
© Kara Walker

Kara Walker, Keine Welt, 2010

Dorothy Dehner (1901–1994)
Brief, 1953
Radierung, Aquatinta, Roulette und etwas Kaltnadel auf Velinpapier
242 × 312 mm (Blatt), 125 × 176 mm (Platte)
Ex. 1/20
Städel Museum, Frankfurt am Main
© 2022 Dorothy Dehner Foundation for the Visual Arts

Dorothy Dehner, Brief, 1953

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Foto: Städel Museum – Norbert Miguletz

Ausstellungsansicht „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“
Gesamte Pressemappe herunterladen

Service


Kontakt

Pamela Rohde

Leitung Presse und Onlinekommunikation
rohde@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-170

Jannikhe Möller

Stellvertretende Leitung Presse
und Bewegtbild
moeller@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-195

Susanne Hafner

Referentin Presse und Onlinekommunikation
hafner@staedelmuseum.de
+49(0)69-605098-212

Kontakte

Presseverteiler

Erhalten Sie rechtzeitig alle Presseinformationen zu unseren Ausstellungen, Projekten und Veranstaltungen.

Anmelden
Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.